Coronahilfen: Bereits 600 Millionen Überförderung nachweisbar