AMS Gebäude

Duke of W4, CC BY-SA 3.0 AT, via Wikimedia Commons

/ 6. August 2021

Mit den Öffnungen der vergangenen Monate und dem Wirtschaftsaufschwung konnte sich der Arbeitsmarkt erholen: Die Arbeitslosenzahlen sinken. Mit über 100.000 offenen Stellen Anfang August zeigt sich, dass der Aufschwung kräftig ausfällt. Wie viele Arbeitslose auf eine offene Stelle kommen, variiert allerdings stark im regionalen Vergleich: In Ostösterreich kommen wesentlich mehr Arbeitslose auf eine offene Stelle als im Westen des Landes. Der österreichische Durchschnitt liegt aktuell bei drei Arbeitslosen pro offener Stelle.

Jobsuche für Arbeitslose in Wien und dem Burgenland am schwierigsten

Am schwersten haben es arbeitslose Menschen bei der Jobsuche in Wien und dem Burgenland (Eisenstadt-Umgebung und Oberwart). Danach folgen zwei niederösterreichische Bezirke (Gänserndorf und Baden). Von jenen 20 Bezirken, in denen die meisten Arbeitslosen auf eine offene Stelle kommen, liegen nur zwei in der Steiermark (Graz (Stadt) und Bruck-Mürzzuschlag) sowie jeweils einer in Vorarlberg (Feldkirch) und Kärnten (Klagenfurt Land). Die Bundesländer Salzburg und Tirol sind nicht vertreten.

Wo es Arbeitslose sehr schwer haben

  Bezirk im Bundesland Arbeitslose pro offene Stelle

Arbeitslose

Offene Stellen
1

Wien

Wien 9,5 154.760

16.356

2

Eisenstadt-Umgebung

Burgenland

9,3

1.424

153
3

Oberwart

Burgenland

8,2

2.350

285
4

Gänserndorf

Niederösterreich

7,3

4.892

666
5

Baden

Niederösterreich

7,3

6.848

940
6

Neunkirchen

Niederösterreich

5,8

3.694

642
7

Hollabrunn

Niederösterreich

5,7

1.673

295
8

Wiener Neustadt (Land)

Niederösterreich

5,0

2.724

550
9

Mattersburg

Burgenland

4,8

1.430

297
10

Bruck an der Leitha

Niederösterreich

4,4

3.709

836
11

Neusiedl am See

Burgenland

4,3

2.359

545
12

Gmünd

Niederösterreich

4,2

1.087

257
13

Sankt Pölten(Land)

Niederösterreich

4,2

4.206

1.007
14

Stadt Steyr

Oberösterreich

4,1

2.382

574
15

Oberpullendorf

Burgenland

4,1

1.201

296
16

Graz(Stadt)

Steiermark

4,0

12.311

3.091
17

Bruck-Mürzzuschlag

Steiermark

3,7

3.917

1.048
18

Feldkirch

Vorarlberg

3,7

3.618

969
19

Eisenstadt(Stadt)

Burgenland

3,7

596

160
20

Klagenfurt Land

Kärnten

3,5

2.127

610
 

01.08.2021, Quelle: AMS

       

 

Weniger offene Stellen pro Arbeitslose im Westen Österreichs

Offene Stellen und Arbeitslose halten sich eher in der Mitte und im Westen des Landes die Waage. Die einzigen sechs Bezirke mit weniger Arbeitslosen als offenen Stellen sind Tamsweg (Salzburg) und Hermagor (Kärnten) sowie Wels-Land (OÖ), Kitzbühel (Tirol), Zell am See (Salzburg), und Grieskirchen (OÖ). In allen anderen Bezirken Österreichs gibt es jedoch teils deutlich mehr Arbeitslose als offene Stellen.

 

Wo sich Arbeitslose und offene Stellen die Waage halten

 

Bezirk

im Bundesland

Arbeitslose pro offene Stelle

Arbeitslose

Offene Stellen

1

Tamsweg

Salzburg

0,7 349 254
2

Hermagor

Kärnten

0,7 285 211
3

Wels-Land

Oberösterreich

0,9 1.936 1.732
4

Kitzbühel

Tirol 0,9 1.025 958
5

Zell am See

Salzburg

0,9 1.579 1.493
6

Grieskirchen

Oberösterreich

1,0 1.250 1.240
7

Reutte

Tirol 1,1 459 482
8

Waidhofen an der Ybbs(Stadt)

Niederösterreich

1,1 172 189
9

Salzburg-Umgebung

Salzburg

1,1 2.702 2.989
10

Kirchdorf

Oberösterreich

1,1 1.191 1.334
11

Rohrbach

Oberösterreich

1,2 708 846
12

Scheibbs

Niederösterreich

1,2 622 746
13

Sankt Johann im Pongau

Salzburg

1,2 1.392 1.670
14

Gmunden

Oberösterreich

1,2 2.035 2.500
15

Liezen

Steiermark

1,2 1.435 1.787
16

Ried

Oberösterreich

1,3 1.316 1.704
17

Vöcklabruck

Oberösterreich

1,3 2.875 3.732
18

Landeck

Tirol 1,3 521 680
19

Murau

Steiermark

1,3 339 454
20

Lienz

Tirol 1,4 607 844
 

01.08.2021, Quelle: AMS

       

 

Geteiltes Land bei der Corona-Arbeitslosigkeit

Im regionalen Vergleich zeigen sich auch hier große Unterschiede. Die coronabedingte Arbeitslosigkeit sinkt zwar insgesamt, dennoch sind mit Ende Juli 2021 noch 18.733 Personen mehr arbeitslos als Ende Juli vor zwei Jahren (vor Corona). Einzig Kärnten hat in allen politischen Bezirken die Corona-Arbeitslosigkeit mehr als abgebaut. Tirol und Vorarlberg sind in jedem Bezirk noch über dem Ausgangsniveau vor der Pandemie. Alle anderen Bundesländer weisen regional unterschiedliche Entwicklungen auf.

In vier Bezirken liegt die durch Corona verursachte zusätzliche Arbeitslosigkeit über ein Fünftel höher im Vergleich zu vor der Krise: In Tirol (Schwaz +31%, Innsbruck Stadt und Land je +24%) und im burgenländischen Rust (+21%). Tamsweg (-26%) und Horn (-20%) ließen die Pandemie am Arbeitsmarkt am weitesten hinter sich.

Wo die Arbeitslosigkeit niedriger ist als vor Corona

 

Wo die Arbeitslosigkeit höher ist als vor Corona

 

Bezirk

im Bundesland

Arbeitslosigkeit     Bezirk

im Bundesland

Arbeitslosigkeit
1

Tamsweg

Salzburg

-25,9 %   1

Schwaz

Tirol

+31,6 %
2

Horn

Niederösterreich

-19,6 %   2

Innsbruck-Land

Tirol

+24,4 %

3

Lienz

Tirol

-16,8 %   3

Innsbruck-Stadt

Tirol

+23,6 %
4

Gmünd

Niederösterreich

-16,3 %   4

Rust(Stadt)

Burgenland

+20,5 %
5

Hermagor

Kärnten

-13,7 %   5

Kitzbühel

Tirol

+17,3 %
6

Feldkirchen

Kärnten

-12,2 %   6

Wien 21.,Floridsdorf

Wien +17,0 %
7

Zwettl

Niederösterreich

-11,5 %   7

Imst

Tirol

+16,9 %
8

Freistadt

Oberösterreich

-10,5 %   8

Feldkirch

Vorarlberg

+14,5 %
9

Murau

Steiermark

-10,4 %   9

Wien  1.,Innere Stadt

Wien + 13,7 %
10

Spittal an der Drau

Kärnten

-10,4 %   10

Neusiedl am See

Burgenland

+ 13,3 %
11

Liezen

Steiermark

-9,2 %   11

Bruck-Mürzzuschlag

Steiermark

+13,1 %
12

Grieskirchen

Oberösterreich

-8,8 %   12

Wien 23.,Liesing

Wien +13,0 %
13

Waidhofen an der Thaya

Niederösterreich

-8,4 %   13

Schärding

Oberösterreich

+12,6 %
14

Wiener Neustadt(Land)

Niederösterreich

-8,0 %   14

Wien 10.,Favoriten

Wien +11,8 %
15

Perg

Oberösterreich

-7,9 %   15

Wien 14.,Penzing

Wien +11,2 %
16

Waidhofen an der Ybbs(Stadt)

Niederösterreich

-7,8 %   16

Wien 22.,Donaustadt

Wien +10,8 %
17

Rohrbach

Oberösterreich

-7,7 %   17

Reutte

Tirol

+10,6 %
18

Sankt Pölten(Stadt)

Niederösterreich

-7,5 %   18

Eisenstadt(Stadt)

Burgenland

+10,4 %
19

Südoststeiermark

Steiermark

-7,2 %   19

Weiz

Steiermark

+10,3 %
20

Güssing

Burgenland

-6,3 %   20

Bludenz

Vorarlberg

+10,3 %

Quelle: AMS, eigene Berechnung; Ende Juli 2021 im Vergleich zu Ende Juli 2019

 

Neuigkeiten einmal die Woche in deiner Mailbox - der Momentum Institut Newsletter

Ich bin einverstanden, einen regelmäßigen Newsletter zu erhalten. Mehr Informationen: Datenschutz.